100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Welcome to the Jungle

Hier sind nun Bilder von meinem fertigen Leo Shirt.
Ich war mir ja unsicher, wie ich den Ausschnitt nähen sollte, aber ihr habt die Variante mit dem Wäschegummi bevorzugt und genau das habe ich dann auch gemacht und es war eine sehr gute Entscheidung, vielen Dank Euch :)

Das Shirt hat dann noch ein kleines Detail bekommen, einen kleinen Eyecatcher und zwar hab ich eine Brosche gebastelt, aus einer schwarzen Kunstblume mit einem eingefassten Skull-Cameo.






Der Schnitt gefällt mir sehr gut wie er jetzt ist. Ich hatte ja erst befürchtet, dass ich da noch etwas rumbasteln muss, bis er sehr gut sitzt. Ich habe auch beim Nähen gemerkt, wie groß der Unterschied ist, ob man mit oder ohne eine Overlock Jersey näht, da sind Welten dazwischen. Meine Ovi wächst mir immer mehr ans Herz ;). Aber noch mal zum Schnitt zurück, der wird in Zukunft noch für einiges herhalten müssen, denn ich habe vor, noch ein paar ähnliche Shirts zu nähen und ein paar schöne gemütliche Jerseykleider für den Sommer. Jetzt muss ich nur noch etwas Zeit finden und mich für Stoffe entscheiden

Fortsetzung folgt also....

Montag, 27. Mai 2013

Klimahaus Bremerhaven

Herr Macabre und ich waren ja Freitag in Bremerhaven, im Klimahaus und ich wollte Euch unsere Erlebnisse nicht vorentahlten.
Das Klimahaus schickt seine Besucher auf eine Reise zu den verschiedenen Klimazonen der Erde zB durch das Hochgebirge in den Schweizer Alpen, die Wüste in der Sahelzone und das Packeis der Antarktis.
Außerdem geht es um den Klimawandel und Klimaschutz.
Ich hatte bisher sehr gutes gehört und da ich generell ein sehr großer Fan von Erlebnismuseen bin und das Wetter gerade ja zum Weinen ist, war das eine schöne Möglichkeit. Eigentlich wollten wir im Bremerhaven noch mehr anschauen, die Innenstadt, den Zoo oder das Auswanderermuseum, aber wir waren doch sehr viel länger im Klimahaus, als wir gedacht hätten. So wird es demnächst bestimmt noch mal ein Ausflug nach Bremerhaven geben.

Aber jetzt zum Klimahaus. Alles in allem hat es mir ganz gut gefallen, aber eine übermäßige Begeisterung hat sich jetzt nicht bei uns eingestellt. Für den Eintrittspreis haben wir einfach mehr erwartet. Einige Klimazonen waren wirklich schön umgesetzt, andere dagegen waren zu simpel und arg künstlich umgesetzt. Ein paar Plastikpflanzen und voll aufgedrehte Heizung macht einfach keinen Dschungel, da ist man anderes gewohnt aus vielen botanischen Gärten und Zoos.
Samoa hingegen war mit sehr viel Liebe gestaltet, das bewegende Meer mit seinen Sandstränden oder die Antarktis, in der man sich wirklich wie ein Expeditionsforscher vorkam.
Wenn der Eintritt günstiger gewesen wäre, dann wäre das okay gewesen, aber so hatte man etwas mehr erwartet aber wir hatten trotzdem ein schönen Tag und spannend war es trotzdem und wir waren auch einige Stunden unterwegs und ich finde schon, das es sich lohnt.

Jetzt aber zu unserer Reise um die Welt:

Herr Macabre und ich reisten als erstes in die Schweizer Alpen, wo wir uns als Bergsteiger versuchten, glückliche Kühle gemolken haben und uns durch eine Gletscherspalte zwängten.


Dann reisten wir weiter nach Sardinien, dort betrachteten wir die Natur aus der Perspektive eines Insektes. Wir betrachteten die Einheimischen Tiere (wie Skorpione und Heuschrecken) und erlebten die verschiedenen Wetterlagen: Hitze, Regen und Stürme.


Dann zog es uns in wärmere Gebiete und zwar nach Niger in Westafrika. Dort schleppten wir uns durch die Hitze und die trockene Wüste. Ich versuchte mich als Archäologin und grub Knochen aus. Außerdem lernten wir noch viel über die Einheimischen Tuareg und ihre harten Lebensbedingungen.


Dann zog es uns weiter ins feuchtheiße Klima des Regenwaldes. Nach Kamerun. Wir kämpften uns durch den Dschungel bei Nacht und ich wagte mich todesmutig auf einer Hängebrücke über die Flusslandschaft des Korup Nationalparkes. Herr Macabre beschäftigte sich derweil ausgiebig mit den Bewohnern der Flusslandschaft.


Dann wurde es kühl (sehr zu Freude von Herrn Macabre), denn wir hatten beschlossen, auf eine Antarktis-Expedition zu gehen. Wir spürten die beißende Kälte überall und unser Zelt hielt gerade so stand.
Aber wir wurden belohnt mit dem klaren Ausblick auf den Sternenhimmel.


Dann musste Herr Macabre wieder leiden, denn es wurde wieder drückend feucht und warm, denn wir reisten nach Samoa. Wir irrten durch die üppige Dschungellandschaft, lernten viel über die Bewohner und ihre Kultur und gelangten schließlich an einen wunderschönen Strand. Ich machte rast auf einer Bambusterasse und lauschte dem Rauschen des Meeres. Wir konnten außerdem die Fische an einem Steinriff beobachten, durch einen Gang der unter das Wasser führte.



Nach einem kleinen Zwischenstopp in Alaska kamen wir dann wieder um viele Eindrücke reicher, in Deutschland an.

Wir haben dann noch die Ausstellungen über den Klimawandel und Klimaschutz besucht und eine Sonderausstellung "Die Kreaturen der Urzeit". Eine Ausstellung über die Dinosaurier und ihr Aussterben durch den Klimawandel. 


Das war unsere Reise, und das alles an nur einem Tag :)

Sonntag, 26. Mai 2013

Immer wieder Sonntags #03

Schon wieder eine Woche rum. Aber eine schöne Woche.
|Getan| Herr Macabre und ich hatten ein paar Tage frei. Eigentlich wollten wir ein paar Tagesausflüge machen, aber die sind fast alle sprichwörtlich ins Wasser gefallen, da es nur geregnet hat. Also kein Tierpark, kein Freibad und keine Internationale Gartenshow. Pfingstmontag musste ich noch arbeiten, Dienstag haben wir uns einfach nur ausgeruht und ich hab viel genäht. Abends sind wir dann in die Sauna. Mittwoch haben wir dann in unserer zukünftigen Haushälfte die Türrahmen abgeschleift und mit einer Heißluftpistole bearbeitet (mein neuer bester Freund ist der Delta-Schleifer ;) ).
Donnerstag war mein bester Freund hier und wir haben DVD geguckt und Freitag haben Herr Macabre und ich dann doch noch einen Ausflug gemacht und zwar nach Bremerhaven ins Klimahaus (Bericht und Bilder folgen). Samstag war ich auf dem Geburtstag einer Freundin und gerade bereite ich mich geistig auf die heutige Nachtschicht vor. |Gesehen| The Men with the Iron Fists, der war ganz cool |Gelesen| Wikipedia |Gegessen| Herr Macabre hat Braten mit Jägersauce und selbstgemachten Knödeln gekocht, Geschnetzeltes, Antipasti, Ahoi Brause |Gedacht| Dieser Regen bringt mich noch zum verzweifeln und ich hatte eine sehr geniale Idee (wie ich finde) für ein neues Großprojekt |Gespielt| Wir sind endlich mit RE6 durch und jetzt wird Halo 4 gezockt |Gefreut| Als ich erfuhr, das meine Freundin, die Geburtstag hatte wohl auch auf das Wacken geht :) |Gekauft| Nur Lebensmittel |Gewerkelt| Ich hab mein Leoshirt so gut wie fertig genäht, das Patchwork weitergenäht und Schmuck gebastelt diese Woche

 Mein liebstes Frühstück. Marmeladenbrötchen, Milchkaffee (beachtet die Tasse, kommt Sie Euch bekannt vor? ;) ) und hartgekochtes Ei mit Maggi ;)

So war die Woche der Ausblick aus meinem Fenster, traurig

Gewerkelt

 Große Liebe

 Braten mit selbsgemachten Knödeln

Bald tragen unsere Sträucher wieder :)

Diesmal war der Beautytag ein Saunaabend

Mittwoch, 22. Mai 2013

Subtle Adornment

Meine Näharbeiten sind leider noch nicht fertig, aber dafür habe ich wieder mal etwas Schmuck gebastelt, den ich Euch zeigen möchte. Ich hab ja schon lange keinen Schmuck mehr präsentiert, ausgenommen die Kunstharz Anhänger.
Ich bastel ja sehr gerne sehr opulenten Schmuck, den ich, zugegebenermaßen, nicht sehr oft trage. Mir ist er für die meisten Anlässe einfach zu opulent.
Ich wollte daher gerne mal Schmuckstücke, die etwas dezenter sind.
Ein Ergebnis ist diese Kette.




Ich weiß ja nicht, ob es Jemandem aufgefallen ist, aber ich habe ein Faible für Sklaven-Armbänder *g*
Aber meine bisherigen waren auch nur sehr bedingt alltagstauglich. Mit den großen Klunkern kann man in keine Tasche fassen ohne hängen zu bleiben.
Da ich aber sehr gerne Sklaven-Armbänder trage, musste auch mal eines für den Alltag her.


Dienstag, 21. Mai 2013

Summertime Sadness

Ich sitze gerade in meinem Schneiderzimmer mit meinem Laptop und schaue traurig aus dem Fenster, von Sommer keine Spur. Ich hoffe, dass es bald wieder besser wird und ich glaube fest daran, denn ich fang jetzt mal an ein bisschen für den Sommer zu nähen.
Ich hab ja schon erwähnt, dass ich gern ein paar Jersey Kleider und Tops nähen möchte. Ich hab inzwischen so viele schöne Jerseys gesammelt und habe ja seid letzem Jahr eine Overlock, es wird also mal Zeit ;).

Ich liebe die Schnitte, die einen separaten Brustteil haben, also die, in denen ich im Laden nie reinpasse ;) (Frau will ja immer das, was Sie nicht haben kann).
Ich habe das Muster erstellt und anhand eines Testshirts getestet und verbessert und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis.
Mein erstes Teil wird erstmal ein Top aus schwarzem Jersey in Kombi mit diesem tollen grauen Leojersey, den ich in meiner Stoffkiste gefunden habe.


Schnell zugeschnitten und das Vorder- und Rückteil zusammengenäht, vorne das Top leicht gerüscht und dann kam dann überkam mich die nächste "Sadness" denn dann kamen die Ärmel, bzw erst mal Einer ;).
Jersey-Puffärmel, die mit Wäschegummis eingenäht werden und ich sind nicht die größten Freunde. Ich hatte damit immer sehr große Schwierigkeiten und ich musste auch erst wieder viel experimentieren. Bei mir funktioniert das mit dem Stretchstich einfach gar nicht, der sieht immer sehr unschön aus und wird schlecht transportiert, aber das macht er auch so bei 2 Lagen Jersey. Der Dreifachzickzack (den man oft bei Unterwäsche sieht) leistet da bessere Arbeit beim Nähen von Jersey aber sobald das Wäschegummi dazu kommt, klappt das irgendwie auch nicht bei mir. Es transportiert schlecht und verliert seine Dehnbarkeit.
Bleibt nur der gute, alte Zickzack. Mit dem klappt es ganz gut, teilweise verliert das Gummi aber trotzdem seine Dehnbarkeit.
Habt Ihr da auch so große Probleme?
So schaut er dann aus:


Annähen ist wiederrum nicht das Problem, zwar nicht meine liebste Näharbeit aber geht.
Und so schaut das Shirt bis jetzt aus.


Die rechte Seite mal vernachlässigen, das "schlabbert" da nur so, weil der Ärmel da noch fehlt.
Ich bin gerade etwas unschlüssig, wie ich den Ausschnitt mache.
Da gäbe es für mich 3 Möglichkeiten:

1) Wieder mit dem Wäschegummi, also ganz zart eine schwarze Linie, da sieht man dann aber den Zickzackstich

2) Mit einem schmalen Streifen schwarzen Jersey nach dieser Technik: (Anleitung von Soda)

3) schmaler Streifen aus dem Leojersey nach der Technik

was meint Ihr?
Schrägband kommt für mich nicht in Frage, das hab ich noch nie schön hinbekommen bei Jersey, das wird immer so dick und unschön

Sonntag, 19. Mai 2013

Immer wieder Sonntags #02

Ist es echt schon wieder Sonntag? Die Zeit läuft einfach viel zu schnell.

|Gesehen| TV: Gestern war ich bei Freunden zum Grand Prix schauen bzw "Grand Prix Saufen" denn ernsthaft schauen, wollte es keiner von uns ;) es musste jedesmal ein gehoben werden, wenn der Sprecher "Startnummer" oder "Platz" sagt, was tatsächlich so gut wie nie passierte ;) Filme: Ich war tatsächlich freiwillig(!) im Kino in Star Trek - Into Darkness, weil Herr Macabre Ihn gerne sehen wollte und ich den ersten wirklich gut fand. Eigentlich hasse ich Star Trek und liieeebe Star Wars. Herr Macabre ist ein Trekki und mag Star Wars nicht. Das ist so die Fehde unserer Beziehung *g*: Wookiees vs. Klingonen, Skywalker vs Kirk. Es wird nie Enden ;) |Gelesen| *hust* ich bin immer noch bei "Der Name der Rose" aber mir gefällts, es kommt nur sehr viel Latein vor.  |Gegessen| Diese Woche nicht wirklich gesund: Pizza, Überbackene Champignons, Salat, improvisierte Himbeerlasagne, Ofenkäse |Getrunken| Wasser, Limonade, Kaffee, Jägermeister  |Gedacht| Wie krass sich manche Menschen in einer Beziehung verändern und sich auch stark beeinflussen lassen |Gespielt| Resident Evil 6 und Resident Evil 4 |Gefreut| Auf nächste Woche, da habe ich Urlaub :) und ich hab letzte Woche festgestellt, dass mein Blog 88.888 mal geklickt wurde, siehe Bild :) |Gekauft| Letze Woche war ich artig, diese garnicht. Großeinkauf bei Budni und Bestellung bei H&M (neue Kleider und Longshirts) |Gewerkelt| Ich war wieder fleißig, ich hab mit meinem Patchwork weitergemacht und ein neues Projekt angefangen, was ich Euch auch schon bald hoffentlich zeigen kann. Ich teste gerade ein selbst erstellten Schnitt für ein Top (später sollen auch Kleider daraus werden) mit seperatem Brustteil und Puffärmelchen.

Ofenkäse und Antipasti mhmmm

 Kira mein Liebling

 Freitag war Beautytag

 Improvisierte Himbeerlasage mit Joghurt, Sahne und Butterkeksen

 Patchwork

 Der Flieder blüht

H&M Bestellung

 Screenshot von meinem Blog: 88.888 Klicks :)

Dienstag, 14. Mai 2013

Outfits und Errungenschaften

Ich war ja vor einer Weile für eine Woche in Wiesbaden und wie Frau nun mal ist, wurde natürlich auch fleißig eingekauft. Da es schon etwas her ist, kann ich meine Einkäufe sogar gleich als Outfit-Posts präsentieren, denn ich hab meine Einkäufe schon stolz getragen.
Eingekauft habe ich 2 Shirts von Queen of Darkness und eine "I love Zombies" Kette von Claires.

Shirt 1:
Eher ein Ausgehshirt, ich liebe es total, wie für mich gemacht. Nur beachtet bitte mal NICHT das Schildchen, das muss ich noch raustrennen, da es immer rausschaut.



Shirt: Queen of Darkness
Jeans: C&A
Stiefel: ebay

Shirt 2:
Von Vorne ein normales Shirt, schöner Schnitt mit Print, aber von Hinten ganz anders. Ich habs leider erst einmal kurz getragen, fast rückenfrei war mir dann doch zu kalt. Hoffentlich wird es bald mal wieder warm.


Shirt: Queen of Darkness
Jeans: C&A
Wedges: Killerkirsche

Meine neue Kette wird präsentiert von meinem Mitbewohner und Size-Zero-Model Jack Falco.

Sonntag, 12. Mai 2013

Immer wieder Sonntags #01

Hier ist nun mein erster "Immer wieder Sonntags" Post, ich hab ja schon öffter darüber nachgedacht, da ich auch immer gerne bei anderen reinlese.
Ihr könnt mir ja mal ein Feedback geben, ob ihr weitere mögt oder ihr lieber darauf verzichten würdet ;)

|Gesehen| Serien: American Horrorstory Staffel 2,The Walking Dead, GNTM Filme: Evidence (der war schlecht), Mama (war ok) |Gelesen| Ich hab mit Umberto Ecos "Der Name der Rose" angefangen und zwischendrin mal wieder einige Abschnitte aus meiner große Enzyklopädie der Serienmörder gelesen. Ich hab die vor 2 Jahren von Herrn Macabre bekommen und in einem durchgelesen (die schönste Erinnerung: wenn man in der Bahn sitzt und ließt und die Menschen einen anschauen, auf das Buch schauen, dann ganz große Augen bekommen und dich dann ganz genau von oben bis unten betrachten *g*).  |Gegessen| u.a. Broccolisalat, Grillfleisch gabs öfter, Baguette mit Tomate, Mozzarella und Basilikum, Falafel  |Getrunken| Wasser, Cola, Caipirinha, Kaffee, Tee, Astra  |Gedacht| Am Vatertag ganz viel an meinen verstorbenen Papa  |Gespielt| A Vampyre Story spiel ich gerade allein und mit Herrn Macabre Resident Evil 6   |Gefreut| Vieles, momentan läuft alles super. Ich hab mich in der Woche mit Freunden getroffen, darunter ein Freund, der jetzt leider in Berlin lebt, den ich länger nicht mehr gesehen hab. Das hat mich sehr gefreut.  |Gekauft| hmm, ich glaub die Woche war da nicht viel, glaube nur Lebensmittel, ich war also artig *g*  |Gewerkelt| Nicht so viel, nach dem Stress für mein Steampunk Outfit, aber ich habe mein Patchworkkissen weitergemacht und mein nächstes Projekt steht schon in den Startlöchern, es werden Sommerkleider. Ansonsten heute hab ich einen Kuchen gebacken zum Muttertag :)

 Selbstgemachte Falafel und Caipi

Aktuelles Point & Click

 Mit Freunden im Stellwerk

 Katzenliebe (da sind 2 Katzen auf dem Bild*g*)

 Beautytag

Freitag, 10. Mai 2013

Aethercircus 2013

Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen mein Bericht vom Aethercircus Festival zu schreiben.
Der Aethercircus ist ein Steampunk Festival, welches dieses Jahr das zweite Mal seine Pforten geöffnet hat.
Auch 2012 war ich schon dabei und wollte dieses Jahr auch wirklich gerne wieder hin.
Diesmal hat der Circus auf der Festung grauer Ort in Stade stattgefunden, letztes Jahr im historischen Rathaus. Beides wirklich schöne Kulissen, nur das Rathaus war leider etwas klein.
Die Festung grauer Ort bietet dafür sehr viel Platz und ist auch eine wirklich schöne und geschichtsträchtige Kulisse, mit vielen kleinen versteckten Plätzen und einer kleinen Bimmelbahn rund um die Festung.
Das einzige Manko an der Festung ist leider, das sie wirklich weit außerhalb liegt und nur schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist.
Leider war ich erst am Sonntag auf dem Circus, Samstag soll deutlich mehr losgewesen sien, schade.
Man bin ja immer sehr begeistert, wieviel Liebe in dieses Festival gesteckt wird, denn das merkt man richtig und auch dieses Jahr wurde wieder einiges geboten: Lesungen, Konzerten, Händler verschiedenster Werke, verschiedenen Workshops, eine Modenshow und verschiedene Künstlerausstellungen, außerdem gab es eine Führung durch die Festung an der ich auch sehr interessiert teilgenommen habe. Ich find es wirklich schön, dass die Umgebung so mit eingebunden wurde. 







Leider habe ich nicht so viele Bilder, denn mit Schrecken musste ich feststellen, dass meine sd Karte einen Fehler hatte und sämtliche Bilder durch die Künstlerhallen nichts geworden sind, aber schaut mal zu meinem Bericht von 2012, da könnt ihr viele der Dinge bewundern, die auch dieses Jahr zu sehen waren.

Ich habe dann auch noch Fräulein Flauschmiez getroffen, eine der Künstlerinnin hinter Steampunk Decadence. Die Modenshow war mal wieder eines der Highlights.



Besucherin im orientalischen Teslapunk Outfit

Die Gewinner des Kostümwettbewerbs