100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Donnerstag, 29. Mai 2014

Fade to Black

Momentan schwelge ich in Vorfreude, denn nächste Woche ist endlich das Metallica Konzert. Mit Slayer als Vorband.
Daher natürlich der Titel, passt aber auch gerade zum Wetter, denn jetzt hab ich mein erstes Sommershirt fertig aber die schönen Tage haben sich gerade verabschiedet. Mal wieder ein perfektes Timing!

Hier gibt es jetzt aber erst mal die Bilder von der fertigen Tunika.
Nachdem der erste Versuch ja nicht gleich geklappt hatte (das vordere Teil stand unschön ab), habe ich mich dann die Tage mal aufgerafft und die Nähte nochmal komplett aufgetrennt und das vordere Teil entsprechend gekürzt.
Dann fehlten nur noch die Säume, die habe ich einfach alle mit der Overlock als Rollsaum eingefasst. Für die Ärmel wollte ich eigentlich eine Doppelnaht, aber das hatte ja nicht so recht mit der Zwillingsnadel geklappt, aber ein Rollsaum macht sich auch ganz gut bei den weiten Ärmeln.

Mir gefällt der Schnitt wirklich sehr und nachdem der Fehler am Vorderteil behoben wurde, sitzt er auch sehr gut. Ich muss zwar ein Top drunter tragen, sonst ist die Tunika etwas offenherzig ;) aber das stört mich nicht, ich überlege aber das beim nächsten Versuch zu ändern.
Auch überlege ich, ob ich den Schnitt mal mit einem unelastischen Stoff versuchen sollte. Der Schnitt bietet relativ viel Spielraum, so dass es klappen könnte.


Dienstag, 20. Mai 2014

Es wird Zeit für Sommer

Ich hatte eigentlich schon lange vor endlich mal ein paar Shirts und Kleider für den Sommer zu nähen. Zur Abwechslung mal Alltagsklamotten ;).
Aber irgendwie hab ich es immer aufgeschoben. Nachdem es mir die letzten Tage nicht besonders gut ging, hab ich mich dann aber endlich mal aufgerafft und einfach angefangen.


Ich habe eine Tunika von Innocent, die ich wirklich sehr gerne mag. Der Schnitt gefiel mir auf Anhieb und er ist sehr locker also wirklich schön für den Sommer.

Ich habe dann angefangen das Muster vom gekauften Shirt abzunehmen.
Das hat etwas gedauert, da das Shirt unter der Brust ein Gummizug hat. Es hat geholfen, beim Abpausen, das Shirt auf einen Teppich zu stecken und  zu Dehnen.


Dann ging es an das erste Probeteil, da ich noch sehr skeptisch bin ob der Schnitt so wirklich passt. Ich hatte noch ein Stück schwarzen Jersey in meinem Stoffschrank von etwa 110cm Länge plus ein paar Reststücke.
Leider musste ich feststellen, dass die 110cm nicht gereicht hätten, ich musste noch die Reststücke verwenden. Ich denke mal, dass ich für zukünftige Tops mit 1,5 Meter Stoffverbrauch rechnen muss. Schade! Ich hatte da noch 1,2 Jerseys die ich gerne genutzt hätte, die aber nur ein Meter lang sind.


Während mich der Zuschnitt 2 Tage gekostet hatte, weil der Stoff so knapp war, ging das Nähen eigentlich sehr leicht von der Hand. Ich "wäre" an einem Tag fertig geworden aber leider machten mir da gleich zwei Dinge ein Strich durch die Rechnung. Es wäre auch wirklich seltsam gewesen, wenn es bei mir auf Anhieb SO gut geklappt hätte, das wäre wirklich was Neues.


Ich hatte mir vor einer Weile eine Zwillingsnadel für Stretchstoffe besorgt für die Säume.
Mit Zwillingsnadeln habe ich schon viel genäht, allerdings nie Jersey und es ist eine Katastrophe. Egal welche Fadenspannung ich einstelle, es kommt kein schönes Ergebnis dabei raus.
Ich hab mich dann hilfesuchend an mein Nähforum gewandt und ein paar Tipps bekommen, die ich demnächst noch mal probieren will, ansonsten wird es wohl ein Rollsaum für die Ärmel, damit will ich mich jetzt nicht lange rumschlagen.


Das wäre ja noch okay gewesen aber viel frustrierender war es dann, als ich mit dem Gummizug fertig war und das Oberteil anprobiert habe. Obwohl ich sehr genau genäht habe und die beiden Schnitteile, des Vorderteils genau gleich sind, steht der vordere Teil ab! Wieso??
Das heißt für mich, dass ich nochmal das halbe Shirt auftrennen muss, da der Gummizug in die Nahtzugaben eingenäht ist und anders lässt sich das nicht korrigieren.
Mal schauen, wie schnell ich mich dazu aufraffe, gerade liegt das Teil in der Ecke.

Donnerstag, 1. Mai 2014

Tablet Kissen

Ich hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Osterfest!?
Mein letzter Post ist ja etwas her....
Ich hatte eigentlich schöne Ostern. Karfreitag musste ich zwar arbeiten aber den Rest von Ostern nicht. Samstag war ich mit Freunden auf der Tattoo Convention in Hamburg und Sonntag waren Freunde zu Besuch zum Zocken :).
Die Woche nach Ostern hatte ich zwar frei aber irgendwie hab ich nichts gebacken bekommen.
Meine kreative Motivation ist mal wieder im Keller.

Die Lust hat mich also nicht an die Nähmaschine gebracht, dafür aber die Notwendigkeit.
Ich habe nämlich ein kleines Tablet, auf dem ich gerne Serien sehe, wenn ich im Bett liege oder auf dem Sofa.
Etwas nervig ist aber, dass ich dafür keinen Halter habe, ich muss es immer irgendwie halten oder irgendwas basteln, woran ich es lehnen kann.

Ich habe bei Etsy dann mal Kissen entdeckt, die genäht wurden, als Halter für Smartphones oder Ipods. So eines brauchte ich unbedingt für mein mini Tablet und ich hatte schon länger vor so etwas nachzunähen.








Beim Design habe ich mich für wildes Patchwork aus Streifenstoff und lila Spinnennetzstoff entschieden.
Die Form ist eine Pyramide, vorne mit kleiner Rampe, die als Halterung für das Tablett dient.
Bei mir dürfen natürlich die kleinen Details nicht fehlen und so hat die Rampe noch mein Label und eine Fledermausborte bekommen und an der Seite der Pyramide habe ich noch ein Flicken appliziert.

Falls eine Anleitung gewünscht werden sollte, dann gebt Bescheid :)