100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123 100_4123
.

Mittwoch, 21. Januar 2015

Fertig ist mein Boudoir



Der wichtigste Teil von meinem begehbaren Kleiderschrank ist nun endlich fertig.
Es hat mich einige Stunden gekostet aber das Ergebnis kann sich sehen lassen und ich hatte sogar recht viel Spaß beim Werkeln. Ich würde es sofort wieder machen.
Es fehlen nurnoch kleine weiße Sticker für diese Sicherungsschrauben.
Wenn ich morgens in mein kleines Boudoir gehe, dann grinse ich wie ein Honigkuchenpferd. Endlich viel Stauraum für meine ganze Kleidung.
Ich habe einen Teil schon eingeräumt aber bei der Gelegenheit wollte ich gleich mal wieder Klamotten ausmisten, das kann also noch dauern, da tue ich mich immer sehr schwer ;).



Ich habe jetzt drei Kleiderstangen von jeweils 60cm Länge. Da die Besta Regale nur knapp 1,98 Meter hoch sind und die Stange etwas tiefer hängt, werden bodenlange Kleider also hier nicht untergebracht werden können, dafür muss ich noch im Rest vom Raum eine Lösung finden, aber da habe ich schon eine Idee.



Außerdem habe ich jetzt 9 Schubladen. An sich hätte ich gerne noch mehr gehabt um die ganze Unterwäsche, Socken, Strumpfhosen und Kleinkram unterzubringen aber mehr gingen leider hier nicht.



Hier seht ihr etwas vom Rest des Raumes, ein wenig Platz ist noch da (und sogar ein Fenster und eine Heizung, also schon ein Luxus Kleiderschrank ;) ).
Rechts von der Tür sollen noch zwei Billys (ein breites und ein schmales), links wollte ich noch Haken anbringen für Taschen, die hängen momentan alle noch an einer Kette.
Vielleicht kann ich noch Kisten für die Billys kaufen um Accessoires unterzubringen.
Ich bin auch noch am Überlegen, ob ich unter dem Fenster zwischen den Bestas un
d den Billys dann noch ein Regal anpasse aber das muss ich dann sehen, wenn die Billys stehen.

Das wird dann noch eine Herausforderung.
Also fertig bin ich noch nicht und Fortsetzung folgt, aber das kann noch etwas dauern ;)


Samstag, 17. Januar 2015

Begehbarer Kleiderschrank -Teil 3



Ich muss ja immer schmunzeln, wenn ich so meine bessere Hälfte und mich anschaue.
Ich habe die Tage immer fleißig mit Schrauben und Sägen verbracht und er zauberte währenddessen leckere Gerichte in der Küche. Wer regelmäßiger Leser meines Blogs ist, der weiß, dass ich keine gute Köchin bin. Herr Macabre dagegen ist handwerklich nicht so geschickt, wenn dann nur für das Grobe, daher habe ich mein Schrank auch alleine in die Hand genommen. Ansonsten hätte er wohl zu sehr unter meinem Perfektionismus leiden müssen und das muss ja nicht sein *g*.
 Zitat von Ihm: „Ist doch genau richtig so, so werden die Regale nicht schief und krumm und die Küche geht nicht in Rauch auf“. 

Ich habe die Tage fleißig weitergemacht und jetzt auch das Problem mit den offenen Besta Schubladen gelöst.
Ich habe im Baumarkt extra Regalböden gekauft und die Regale genau ausgemessen. Ich wollte, dass der neue Regalboden bis zum Rand der Schublade geht und auch an den Seiten komplett die Schubladenfront bedeckt.
Ich habe die Maße auf die Regalböden übertragen und mit der Stichsäge zugesägt.
Dabei ist leider etwas der Melamin Beschichtung abgeplatzt.
Ich habe mich darüber schlau gemacht und das lässt sich leider nicht vollständig vermeiden. Um das weitestgehend zu verhindern sollte man möglichst eine Kreissäge benutzten und möglichst langsam sägen.




Tipps wie Klebeband und mit dem Cutter die Schicht anritzen haben bei mir nichts gebracht.
Bei mir ist es aber nicht so schlimm gewesen, dass etwas abgeplatzt ist, denn ich habe später die Ritzen noch mit weißem Acryl ausgefüllt. Mit dem Acryl sieht alles gleich viel sauberer aus. Auch die Übergänge der Rückwandplatten habe ich mit Acryl kaschiert (auf den Bildern nur bei den rechten zwei Schränken und bei den linken noch nicht).




Dann störte mich nur noch eine Sache und zwar die Vorbohrungen in den Besta Regalen. Die sehen einfach unschön aus.
Dafür habe ich Spachtelmasse aus der Tube verwendet, die füllt man in die Löcher und zieht das überschüssige ab und nach dem Trocknen wird Sie weiß.



Auf dem Bild seht ihr rechts die noch ungefüllten Löcher und links gefüllt Löcher. Zur Hilfe habe ich zwei Pfeile gemacht, da die gefüllten Löcher wirklich auf den ersten Blick kaum zu erkennen sind. So ist es auch in real. Man muss schon genau hinsehen um Sie zu bemerken.

Dienstag, 13. Januar 2015

Es geht weiter: Ikea Hack



Ich habe die Tage fleißig weiter an meinem begehbaren Kleiderschrank gearbeitet.


Die Regale sind inzwischen alle zugesägt und aufgebaut.

Ich habe inzwischen geplant, wie das Innenleben der Regale aussehen soll.
Wenn man in mein Kämmerchen kommt, gleich rechts von der Tür, wäre Platz für 2 Billy Regale (80cm breit und 40cm breit). Da wäre genug Platz für alle zusammengelegte Wäsche.
In meine Einbauschränke möchte ich dafür Kleiderstangen anbringen und auch möglichst viele Schubladen.
Die Besta Regale werden nicht geschlossen, sondern bleiben offen. Der Raum ist wirklich sehr klein und es staubt kaum darin.
Die Schubladen kann man ja bequem zum Besta System nach Belieben dazu kaufen. Die habe ich inzwischen auch schon alle zusammengebaut und die Schienen montiert.



Für die Kleiderstange habe ich Komplement von Ikea gekauft (das war günstiger als die Kleiderstangen im Baumarkt), da ist schon die Halterung dabei, nur die Maße musste noch korrigiert werden, dafür habe ich die Stangen mit einer Metallsäge um 10cm gekürzt.



Als nächstes habe ich mich an die Rückwände der Schränke gemacht. Die vorhandenen Rückwände der Bestas werden ja leider nicht mehr passen, so habe ich die Rückwände auf die Länge des senkrechten Teils der Regale, gekürzt.
Im Baumarkt habe ich HDF Platten gekauft und diese auf die Größe des schrägen Teils der Regale zugesägt und am Rückteil der Regale angebracht.
Ich habe dann die ersten zwei Regale schon mit Schraubzwingen fixiert und miteinander verschraubt.